+49 221 920125-00

Aktien: Ach, Amerika, du hattest es besser!

Was für ein Jahr am Aktienmarkt! Während die US-Börsen bis in den Herbst hinein von Hoch zu Hoch marschierten, bliesen Anleger in Europa und insbesondere Deutschland schon seit Längerem Trübsal. Schuld daran war insbesondere der weltweite Handelskonflikt, den US-Präsident Donald Trump vom Zaun gebrochen hatte. Das zog vor allem die deutsche Wirtschaft wegen ihrer Exportabhängigkeit

nach unten; hinzu kamen Probleme der Autoindustrie sowie Unsicherheiten

um den Brexit und die Zukunft Italiens, die auch die anderen europäischen Märkte belasteten. Die amerikanische Wirtschaft indes wurde von massiven Steuererleichterungen beflügelt. Doch mit dem Herbstquartal drehte in den USA der Wind; von nun an rauschten die Börsen simultan in die Tiefe: Für den Weltaktienmarkt stand Ende 2018 nach fünf Gewinnjahren in Folge erstmals ein Minus von knapp 6 % (in Euro) zu Buche. Der breite US-Markt verlor 5 %, der EuroStoxx 50 gut 14 %. Die rote Laterne für 2018 hält der Dax mit einem Verlust von gut 18 %. Einmal mehr zeigt sich, dass der DAX wie ein Hebelpapier wirkt: Geht es der Weltwirtschaft gut, sprintet der Index davon. Lässt sie nach, trifft es ihn am härtesten.

Der US-Markt (grün) hat sich im Frühjahr/Sommer 2018 klar besser geschlagen